zurück
Anschluss Emons (Spedition)
Ein Reststück des ehemaligen Anschlusses der ERMAG
Zeitpunkt Ansiedlung / des Wegzuges der Spedition Emons mir leider unbekannt
Standort (externer Link maps.google.de)
ERMAG (1917) - ganz rechts das Gleis, welches später nur noch zur Spedition Emons führte.
Eine Karte unbekannten Datums zeigt die Fabrikgebäude und Gleisanlagen der ERMAG. Immerhin drei Güterwagen-Drehscheiben waren auf dem Gelände, davon eine in einer Halle, vorhanden
Basis aus den Bestand des des Archives des Eisenbahn- und Heimatmuseums Erkrath-Hochdahl
Übrig geblieben war nur noch ein Gleisrest zum Gebäude der Spedition Emons
12. Januar 1992

Gleisrest

9. Oktober 1993

Gleisrest

2005: vor Jahren hat die Spedition EMONS diesen Standort verlassen. Die Gleisreste sind (fast) verschwunden.
Spurensuche : 12.Juni 2011 - Gelände der Moslemischen Gemeinde Ratingen und Umgebung (ex Emons) - nichts weiter nur eine Pfütze - Die allerdings unter dem zerstörten Asphalt einen Gleisrest freigibt.
zurück