zurück
Anschluss KERAMAG
Südlich des Bahnübergangs Sandstrasse befand sich dieser Anschluss. (maps.google.de).
Ausgehend von Weiche 55 führte, beginnend vor dem Bahnübergang, das Anschlussgleis zu Weiche 70. Von dort zweigleisig weiter bis an das Ende des des Werksgeländes an der Volkardeyer Strasse. Zwei Gleise führten über Weiche 102 bzw. 101/100 weiter in den westlichen Werksteil.
Wie oben beschrieben - Die Weiche 55 vor dem Bahnübergang und die zweigleisige, durch ein Tor gesicherte Einfahrt ins Werk.
Sammlung L.Meyer
Das Gleis von Weiche 101 führte zum Zeitpunkt der Aufnahme nur bis zur Halle (Bildmitte links).
Das zweite Gleis führte in einem Bogen ins Werksgelände und teilte sich dort in drei Gleise.
www.westbahn.net
Südliches Ende des Anschlusses. Zwei von drei Waggons sind bereits entladen. Der dritte, nahe der Rather Strasse stehend ist erst noch dran.
Sammlung Michael Horster
Ein Blick auf das Werksgelände in den 1970er Jahren. Drei G-Wagen stehen im Anschluss. Die Gleisanlagen scheinen sich seit den 1950er Jahren nicht verändert zu haben.
zurück