zurück

9.April 2017 - Parken auf dem Bahnübergang und die Folgen

copyright: Thilo Angelkorte

Gegen 14:10 Uhr fährt TKSE Lok 543 mit Leerwagenzug auf die Angertalbahn. 

Eineinhalb Stunden später: Ein Mercedes parkte auf dem Bahnübergang an der Auermühle.

copyright: Ingo Overlack

Jetzt nicht mehr

copyright: Ingo Overlack

Drei weitere Autos waren vom "Schleudertrauma" des Parkers betroffen

copyright: Ingo Overlack

ThyssenKrupp Lok 543 hinterliess ihre Spuren

copyright: Ingo Overlack

Dieser BMW machte Bekanntschaft mit dem Mercedes und dem Andreaskreuz

copyright: Ingo Overlack

Für einen talswärts fahrenden beladenen Kalkzug scheint dieser relativ kurz hinter dem Bahnübergang zum Stillstand
gekommen zu sein.

copyright: Ingo Overlack

Die geschädigte Lokomotive

Feuerwehr Ratingen: -ots- Nicht zum ersten mal musste die Feuerwehr Ratingen zu einem Verkehrsunfall am Bahnübergang der
"Kalkbahn Wüflfrath" in Höhe der Auermühle im Angertal ausrücken. Bedingt durch den schönen Sommertag war die Parkplatz-
situation rund um das Ausflugslokal Auermühle extrem angespannt. Dies bewog einen PKW-Fahrer, seinen PKW auf den
unbeschrankten Bahnübergang Auf der Aue abzustellen und auszusteigen. Leider* ist die Bahnstrecke befahren und Passanten
machten darauf aufmerksam. Ein herannahender Güterzug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zu einem
Zusammenstoß kam und der PKW erheblich beschädigt wurde. Glück im Unglück hatte die Beifahrerin des PKWs, Sie ist kurz zuvor
ausgestiegen, so dass keiner Verletzt wurde.

*eine etwas seltsam launige Anmerkung der Feuerwehr

Über dpa schaffte es dieser Vorfall in viele Onlineportale deutscher Zeitungen/Zeitschriften zu gelangen. Die Kommentare gebe
ich hier mal nicht wieder. Ebenso landete der Vorfall in den "sozialen" Netzwerken und in Eisenbahn-Foren. Auf die Wiedergabe
der Kommentare verzichte ich hier ebenfall
s.

zurück